Neuheiten

 Strassberg

im August

lieferbar !

 

Endlich ist für Nm ein Empfangsgebäude des Vorbilds in Kürze liefebar. Der an der Selketalbahn im Harz gelegene Bahnhof Straßberg ist zunächst mit Empfangsgebäude und Güterschuppen lieferbar. Das längere Nebengebäude wird nach dieser Auslieferung gezeichnet und dann später dazukommen.

Das Bahnhofsgebäude Straßberg ist nach Aufnahmen vor Ort und älteren Dokumenten in der Ausführung der Epoche 4 angesiedelt. Die Modellausführung wird in MaGo fiNescale gewohnter hochwertiger Lasercutausführung ausgeliefert.

 Einige Dinge sind im Nachgang verbessert worden, daher die lange Wartezeit. Oben im Bild die maßstäbliche Umsetzung von Empfangsgebäude und Güterschuppen. Hier erst einmal probeweise auf das noch nicht fertige Modul gesetzt. Bis August sind dann die letzten Laserfeinheiten abgeglichen und dann kann die Bastelzeit passend zum auslaufenden Sommer wieder eingeläutet werden.

 

 

Diese beiden Gebäude sind fertig. Bastelerfahrung im Lasercut Modellbau sollte man schon mitbringen, denn dieser ist anders als Modellbau mit Kunststoff.

Für den Güterschuppen kommt man mit durchschnittlicher Erfahrung im Gebäudebau aus. Beim Empfangsgebäude sollte man schon gut aufgestellt sein, viel Erfahrung und Geduld mitbringen. Dazu bei der Baubeschreibung mehr. Diese wird zum großen Teil aus Bildern bestehen und sollte somit gut nachvollziebar sein.

 

 

Wie man sieht geht es mit dem Anbau des Bahnhofs Straßberg voran. Die schwierigste Phase der Entwicklung ist bereits geschafft, die maßhaltige Umsetzung des Gebäudes ins Modell. Es hört sich sicherlich für manchen ein wenig ulkig an, aber es wurden viele Backsteine gezählt. Anhand von Backsteinen kann man gut die Größe eines Gebäudes ermitteln. Da bei MaGo fiNescale die Backsteine maßhaltig sind ehält man somit ein maßstäbliches Gebäude - etwas aufwendig aber letztendlich lohnt sich der Aufwand.

Beide Waggons sind lieferbar!

 

 

Nm

Für die schmale Spur gibt es endlich  4-achsige Waggons aus dem Harz, gelaufen auf der Selketalbahn. Der Wagen mit der Nummer 99-03-84 wurde  bis zu einem Unfall im Jahr 1977 hauptsächlich zum Transport von

Aluminium von und nach Harzgerode und Flußspat zwischen Straßberg und Gernrode eingesetzt. 99-03-81 war bis 1965 im Dienst.

 


 

 

99-03-91 & 99-03-92

Die Palette der 4-achsigen Harzwaggons wird um die Variante 99-03-91 und 99-03-92 erweitert. Sie wurden für den gleichen Zweck wie 99-03-84 eingesetzt. 99-03-91 war bis 1980 im aktiven Dienst, über 99-03-92 habe ich keine genaueren Angaben.